Meine Rucksäcke

Rucksack
Rucksäcke sind ja immer wieder eine Wissenschaft für sich. Jeder sollte sich den Rucksack entsprechend seiner Bedürfnisse und seines Körperbaus anschaffen. Hier zeige ich euch meine Rucksäcke und warum ich diese gewählt habe.

Wenn ihr euch einen neuen Rucksack anschafft, dann solltet ihr am besten immer mehrere bestellen und diese dann zur Probe tragen. Das ist wie bei Schuhen. Nicht jeder Rucksack ist für jeden Körperbau gleich gut geeignet. Auch kommt es immer auf die individuellen Einstellungen an. Je mehr Möglichkeiten man hat das Tragesystem anzupassen, desto besser kann man den Rucksack auch an den eigenen Körperbau anpassen.

1. Hauptrucksack

Mein Hauptrucksack ist der Tasmanian Tiger Raid Pack MK III in der Farbe olive. Zusätzlich hab ich weitere Taschen an dem Rucksack angebracht. Das sind zwei Taschen von Tasmanian Tiger für die Nalgene Flaschen und eine Halterung für das Tourniquet. Ab und an habe ich auch noch die Halterung für mein Funkgerät am Rucksack. Für den Ernstfall auf jeden Fall, doch wenn ich nur für einen Overnighter unterwegs bin, dann schauen einen die Leute sehr verstörend an, wenn man da ein Funkgerät mit Antenne am Rucksack hat.

Den Rucksack habe ich deshalb ausgewählt, weil ich ihn von der Größe her sehr passend gefunden habe. Er hat ein Volumen von ca. 42 Liter. Das ist für meine Ausrüstung für 72 Stunden genug. Toll ist auch, dass man den Rucksack super erweitern kann. Beispielsweise mit einer Trinkblase oder eben durch weitere Taschen, die sich im Molle System einbinden lassen. Wer es etwas dezenter haben möchte, kann auch den Rucksack in schwarz kaufen. Wer mehr auf Camo steht, der ist leider beim Raid Pack MK III falsch. Den gibt es nicht in Multicam. Aber man kann ja notfalls ein Raincover in Multicam oder Snowcam darüberziehen. Die Camo Raincover gibt es z. B. bei Tacwrk.

2. Wanderrucksack/Reiserucksack

Für kleinere Reisen (Kurzurlaube) oder mal um mit Freunden eine Runde wandern zu gehen, habe ich mir einen Mardingtop 35 Liter in der Farbe schwarz geholt. Gerade zum Verreisen finde ich den Klasse. Da ich eigentlich fast immer mit dem Zug reise, habe ich relativ viel dabei. Auch dadurch bedingt, dass ich vegan lebe und es unterwegs oft schwer ist an veganes Essen für den kleinen Geldbeutel zu kommen. Somit habe ich immer ein großes Fresspaket dabei. Ebenso 2-3 Liter Wasser, ein kleines IFAK, eine Regenjacke, mein Laptop, Kulturbeutel, Wechselkleidung und ein zweites Paar Schuhe. Passt alles super rein und lässt sich auch gut durch die integrierten Taschen verstauen.

Die Links im Artikel sind Ref Links zu Amazon. Ich erhalte eine kleine Provision, falls ihr einen Artikel bei Amazon erwerbt. Der Kaufpreis bleibt für euch aber gleich.

 

 

Kommentare sind geschlossen.

WordPress.com.

Nach oben ↑